bitternötig

Anzügliche Bemerkungen gehören in Österreich zur gesellschaftlichen Norm. Frauen* wachsen mit dem Wissen auf, dass ihre Körper bewertet werden; Männer* lernen von klein auf, dass diese Sexualisierung zur Norm gehört.

Weil ein “Normal” aber durchaus hinterfragt werden darf, weil darüber gesprochen werden muss, wo Rollenklischees entstehen und was Belästigung bei Betroffenen auslöst, gibt es bitter nötig.

Wir möchten dabei unterstützen, Gender Stereotypen zu hinterfragen. Unser Ziel ist es, ein beidseitiges Bewusstsein zu schaffen, um sexuelle Belästigung im Alltag zu erkennen und dabei mitzuwirken, solche Missstände Schritt für Schritt aufzulösen. Damit Betroffene sehen, dass sie nicht alleine sind und sich durchaus wehren dürfen. Damit Sender:innen ihr Verhalten reflektieren und erkennen, warum sie wo falsch agiert haben.

Als Initiatorinnen der Plattformen @catcallsofgraz und @catcallsofleoben und als Vereinsmitglieder haben Sarah und Stephanie den Podcast und Blog bitternötig geschaffen. Hier sprechen wir über unterschiedliche Formen sexueller Belästigung, hinterfragen ihre Ursprünge, geben Tipps zum Selbstschutz und suchen nach Lösungen. Wir teilen hier auch ganz offen  und transparent unsere eigenen Erfahrungen mit Sexismus und sexualisierter Gewalt und erzählen von den anonymisierten Erlebnissen, die Betroffene mit uns geteilt haben.

-> www.bitternoetig.com

Sarah
Stepahnie

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.